Danela Pietrek

VITA

Danela Pietrek ist freie Produzentin und realisierte zuletzt für die ATF als Producer unter anderem die Einzelstücke „Stiller Abschied“ und „Bis zum Ende der Welt“, beide mit Christiane Hörbiger in der Hauptrolle.

Zuvor, von 2006 bis 2010, arbeitete sie bei Studio Hamburg und betreute dort etwa den Kieler „Tatort“ mit Axel Milberg, der 2008 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert wurde. Für das ZDF setzte sie in dieser Zeit die Serie „Die Rettungsflieger“ um. Daneben entstanden  Fernsehspiele wie „Geliebte Familie“ oder „In Boston liebt man doppelt“, die in Kanada und in den USA gedreht wurden.

Begonnen hat Pietrek ihre Arbeit fürs Fernsehen beim NDR in der Unterhaltungsredaktion, wo sie u.a. für die „NDR Spät Show“ mit Götz Alsmann zuständig war. Bei der Arena Aktuell Film in Hamburg begleitete sie diverse Produktionen für öffentlich-rechtliche wie private Sender im In- und Ausland, darunter „Das falsche Opfer“ und „Geerbtes Glück“.

Danela Pietrek studierte in München (Neuere Deutsche Literatur, Theaterwissenschaft und Komparatistik) und arbeitete früh als Dramaturgin und Regieassistentin u.a. mit Bernhard Sinkel zusammen. Sie hat zwei Romane veröffentlicht und schreibt regelmäßig Reportagen für den Berliner Tagesspiegel.

 

FILMOGRAPHIE (Auswahl)

als Producer:

Bis zum Ende der Welt
Fernsehfilm / 90 Minuten, ARD/Degeto, 2013

Stiller Abschied
Fernsehfilm / 90 Minuten, ARD/Degeto, 2012

Geliebte Familie
Fernsehfilm / 90 Minuten, ZDF, 2009

In Boston liebt man doppelt
Fernsehfilm / 89 Minuten, ZDF, 2009

Tatort: Borowski und die heile Welt
Fernsehfilm (Reihe) / 90 Minuten, ARD, 2008

Tatort: Borowski und die einsamen Herzen
Fernsehfilm (Reihe) / 90 Minuten, ARD, 2007

Tatort: Borowski und das Mädchen im Moor
Fernsehfilm (Reihe) / 90 Minuten, ARD, 2007

Die 25. Stunde
TV-Serie / 45 Minuten, RTL, 2007

Tatort: Macht der Angst
Fernsehfilm (Reihe) / 90 Minuten, ARD, 2007

Die Rettungsflieger
TV-Serie / 13 Folgen à 45 Minuten, ZDF, 2006-2007

Das falsche Opfer
Fernsehfilm / 90 Minuten, ZDF, 2003

Geerbtes Glück
Fernsehfilm / 87 Minuten, ARD/Degeto, 2002

Nur mein Sohn war Zeuge
Fernsehfilm / 93 Minuten, Sat.1, 2001

Liebesschuld
Fernsehfilm / 90 Minuten, NDR/ARD, 2000

Categories: Köpfe
Share:

Leave a comment