WIE EIN LICHT IN DER NACHT

Carla Binder, 69, (Christiane Hörbiger) ist eine äußerst erfolgreiche Maklerin. Sie hat ihrer Arbeit einen großen Teil ihres Lebens gewidmet und hat daraus immer ihr Selbstwertgefühl bezogen.

Carla ist eine starke Frau und hat allen um sich herum das Gefühl vermittelt, niemanden zu brauchen, wie es häufig Menschen tun, die ganz in ihrem Beruf aufgehen. Ihr Ex-Mann Magnus (Friedrich von Thun) lebt seit Jahren in einer neuen Beziehung. Die einzige Tochter Ellen (Susanna Simon) steht als Flugzeugingenieurin vor einem Karrieresprung und verlegt ihren Wohnsitz gerade nach New York.

Der Tag, an dem Carla sich aus dem Berufsleben verabschiedet, ist ein Tag, den sie immer wieder hinausgezögert hat, auch wenn sie bei der Abschiedsfeier allen erzählt hat, wie sehr sie sich auf den Ruhestand freut. Von heute auf morgen ist Carla plötzlich ganz auf sich gestellt. Und damit kommt sie überhaupt nicht klar. Ein Umzug aus der Dienstwohnung in eine neue Umgebung bringt zwar Abwechslung, aber auch erste Irritationen mit Horst Keller (Klaus J. Behrendt), dem Hausmeister im neuen Haus. Bald ist Carla allein. Allein mit sich und dem Alkohol. Sie spürt, das ist nicht gut für sie. Aber sie versucht, Haltung zu bewahren und kämpft. Mithilfe von Horst, der an ihrem Tiefpunkt rechtzeitig zur Stelle ist, gelingt es ihr, aus der Isolation herauszufinden. Sie beginnt einen Entzug und versucht, alte Fehler wieder gut zu machen.

 

WIE EIN LICHT IN DER NACHT

EIN TV-DRAMA FÜR DIE ARD/DEGETO, 89 MIN

 

Produzent Markus Trebitsch
Drehbuch Thorsten Näter
Redaktion Stefan Kruppa
Kamera Wedigo von Schultzendorff
Regie Florian Baxmeyer
Darsteller Christiane Hörbiger, Friedrich von Thun, Susanna Simon, Klaus J. Behrendt u.a.
Erstausstrahlung 26. April 2011 um 20:14 Uhr im Ersten
Categories: Movies
Share:

Leave a comment